Namibia – 05.04.2015

11. Tag – Keetmanshoop – Fish River Canyon – Keetmanshoop (ca. 260 km)

Wow! Was für eine Aussicht! Der Fish River Canyon, zweitgrößter Canyon der Welt, offenbart Ihnen ein Farbenspiel aus türkis-grünem Wasser gepaart mit den erdfarbenen Tönen der gewaltigen Felsformationen. Nehmen Sie sich die Zeit und entdecken Sie die Schönheit dieses Naturwunders. Sie übernachten in der Unterkunft vom Vortag.

Erster Stopp der Naute Stausee. Dieser Stausee versorgt nicht nur die Region mit überlebenswichtigem Trinkwasser sondern auch die in der Nähe liegenden, erst in den letzten Jahren entstandenen, Plantagen. Dort werden Weintrauben, Datteln und Granatäpfel angebaut.

Weiter ging die Fahrt auf staubigen Schotterpisten. Höhepunkt des heutigen Tages war der Fish River Canyon. Der Canyon ist vergleichbar mit dem Grand Canyon in den USA.

160 km lang, 27 km breit und an der tiefsten Stelle 550 m tief. Mehrere hunderte Millionen Jahre alt. Es ging entlang des Canyons über Geröll und Trampelpfade bis zur Spitze einer Biegung. Eine phantastische Aussicht, absolute Stille und ein gewaltiger Canyon!

Auf der Rückfahrt nach Keetmanshoop  Pause beim Canyon Roadhouse. Ein „uriges Lokal“, ausgestattet mit allerlei Krimsgrams. Nummernschildern, alten Autos und Motorrädern usw. usw. Der Besitzer hat eine Vorliebe für alte und kuriose Sachen. 

Anschließend gab es noch eine Wein- und Schnapsverkostung beim Winzer der Naute Plantagen. 

Erneut ein ereignisreicher und wunderbarer Tag.

 

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *